Erste Exit-Poll in der russischen Wahl veröffentlicht: Putin mit 87,8 Prozent voraus

Rikki Jürgensen

17 Wochen vor

|

17/03/2024
Welt
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Putin mit 87,8 Prozent voraus.

Bei der russischen Wahl am Sonntag wurde weithin erwartet, dass der amtierende Präsident Wladimir Putin wiedergewählt wird. Die veröffentlichten Exit-Polls bestätigten, was viele erwartet hatten.

„Diese Wahl war weder frei noch fair, sondern streng kontrolliert“, erklärte Carl Fridh Kleberg, Auslandskorrespondent von SVT.

Um 21 Uhr Moskauer Zeit wurde die erste Exit-Poll der russischen Wahl veröffentlicht. Laut Reuters wird erwartet, dass Wladimir Putin mit einer deutlichen Mehrheit von 87,8 Prozent der Stimmen gewinnt.

„Von Anfang an war klar, dass Putin groß gewinnen würde. Dies ist noch nicht das endgültige Ergebnis. Aber wenn dieses Ergebnis Bestand hat, ist es höher, als viele erwartet hatten, dass der Kreml verkünden würde“, kommentierte Fridh Kleberg.

Der Präsident wurde wiederholt dafür kritisiert, Wahlen durchzuführen, die weder frei noch fair sind.

Obwohl es andere wählbare Kandidaten auf dem Stimmzettel gab, konnte nicht jeder für das Amt kandidieren. Das autoritäre Regime des Landes hat wiederholt die Wahlgesetze geändert, um die aktuelle Regierung zu begünstigen.

Darüber hinaus wurde das Gesetz abgeschafft, dass ein Präsident nur zwei Amtszeiten absolvieren darf. Wenn die Exit-Polls zutreffen, wird dies Putins fünfte Amtszeit markieren.