Kreml bestätigt: Russland führt Übung mit Atomwaffen durch

25/10/2023 21:26

Jasper Bergmann

Welt
Foto: Presidents Office Russia
Foto: Presidents Office Russia
Russland führt Übung mit Atomwaffen durch.

Meistgelesen heute

Der Kreml hat bestätigt, dass Russland am Mittwoch einen Test durchgeführt hat, um seine Fähigkeiten für einen Vergeltungsschlag mit Atomwaffen zu bewerten.

An der Übung waren laut einer vom Kreml zitierten Erklärung Land-, See- und Luftkomponenten beteiligt laut Reuters.

Raketenstarts während der Übung

In der Erklärung des Kremls wurde enthüllt, dass während der Übung ballistische und Marschflugkörper abgefeuert wurden. Das russische Fernsehen zeigte Bilder von Verteidigungsminister Sergej Schoigu, der die Übung mit Präsident Wladimir Putin besprach.

Zu den Tests gehörten ein Raketenstart von einem Atom-U-Boot im Barentsmeer und mehrere Marschflugkörpertests von einem Tu-95MS-Langstreckenflugzeug.

Russland erwägt Wiederaufnahme von Atomtests

Bereits am Mittwoch empfahl die Oberhaus des russischen Parlaments, dass das Land aus einem Abkommen von 1996 austreten sollte, das Atomtests verbietet.

Das Abkommen wurde von den fünf Atommächten unterzeichnet: den Vereinigten Staaten, Russland, China, dem Vereinigten Königreich und Frankreich.

Weder die USA noch China haben es jedoch ratifiziert. Jetzt ist nur noch Putins Unterschrift erforderlich, damit Russland aus dem Abkommen austreten und Atomtests wieder aufnehmen kann.