Machtkampf in der Ukraine: Wie Selenskyjs Entscheidung das Land spaltet

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Yanosh Nemesh / Shutterstock.com
Foto: Yanosh Nemesh / Shutterstock.com
Der wahre Grund hinter der Entlassung des ukrainischen Kriegshelden.

Walerij Saluschnyj, ein hoch angesehener Befehlshaber in der Ukraine, bekannt für seine Verdienste im Krieg, steht überraschend vor der Entlassung durch Präsident Wolodymyr Selenskyj. Saluschnyj, der vor zwei Jahren zum obersten Befehlshaber der ukrainischen Armee ernannt wurde, galt damals nicht als Favorit für diesen Posten. 

Seine Ernennung war ein Versuch Selenskyjs, frischen Wind in die Armee zu bringen, insbesondere nach Saluschnyjs Bewährung als Kommandeur im Donbass während der ersten russischen Invasion 2014. 

Trotz seiner Beliebtheit und anerkannten Kompetenz scheint das Verhältnis zwischen ihm und dem Präsidenten nun endgültig zerrüttet zu sein.

Laut einem Bericht von ZEIT ONLINE ist die bevorstehende Entlassung Saluschnyjs ein bedeutender und unerwarteter Schritt in der ukrainischen Militärführung, der Fragen über die Gründe hinter dieser Entscheidung aufwirft. 

Saluschnyj hatte sich durch seine Führungsstärke und strategische Kompetenz während der Konflikte im Donbass einen Namen gemacht. Seine Entlassung könnte tiefgreifende Auswirkungen auf die Moral der Truppen und die strategische Ausrichtung der ukrainischen Streitkräfte haben.