Manager und Mitarbeiter verlieren ihr Leben bei heroischem Rettungsversuch in einer rumänischen Käserei

Jasper Bergmann

3 Wochen vor

|

24/06/2024
Welt
Foto: Youtube
Foto: Youtube
Vier Helden starben tragischerweise in einer rumänischen Käserei, als sie versuchten, einen gestürzten Kollegen zu retten.

Am Sonntag, den 23. Juni, verloren vier Männer, darunter der Direktor einer Käserei in Ibănești, Rumänien, ihr Leben in einer tragischen Ereigniskette.

Die Opfer starben, als sie versuchten, einen Kollegen zu retten, der beim Reinigen in ein Absetzbecken gefallen war.

Ein verzweifelter Rettungsversuch

Der Vorfall begann, als ein Arbeiter in der Käserei verletzt wurde und in das Becken stürzte. Zeugen berichteten, dass seine Hilferufe zwei Kollegen dazu veranlassten, in das Becken zu springen, um ihn tapfer zu retten. Als sie nicht wieder auftauchten, sprang auch der Fabrikleiter in das Becken, getrieben von dem verzweifelten Bedürfnis, sein Team zu retten.

Rettungsteams trafen schnell ein, zogen alle vier Männer aus dem Becken und versuchten, sie wiederzubeleben. Trotz aller Bemühungen wurden drei Männer noch am Unfallort für tot erklärt. Der Fabrikleiter, der sich in kritischem Zustand befand, wurde mit einem Hubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Leider erlag er wenige Stunden später seinen Verletzungen.

Die lokale Presse, darunter Digi24, hob den Heldenmut der Opfer hervor, die ihr Leben verloren, um ihren Kollegen zu retten.

Die Behörden haben eine Untersuchung eingeleitet, um die Umstände zu klären, die zu dieser Tragödie führten. Sowohl die Polizei als auch die territoriale Arbeitsaufsichtsbehörde sind an der Untersuchung beteiligt, um mögliche Sicherheitsmängel festzustellen und solche Vorfälle in Zukunft zu verhindern.