Namibias dritter Präsident Hage Geingob ist verstorben

Geschrieben von Jasper Bergmann

15 Wochen vor

|

04/02/2024
Foto: Wiki Commons
Foto: Wiki Commons
Namibias dritter Präsident Hage Geingob ist verstorben.

Hage Geingob, der dritte Präsident Namibias, ist im Alter von 82 Jahren verstorben. Er starb in einem Krankenhaus in Windhoek und hinterlässt eine bedeutende politische Laufbahn in der politischen Landschaft Namibias.

Vizepräsident Nangolo Mbumba gab bekannt, dass Präsident Geingob am Samstagmorgen verstorben ist. "Zu seinem Zeitpunkt des Ablebens war er von seiner Ehefrau und seinen geliebten Kindern umgeben", erklärte Mbumba und unterstrich den persönlichen Verlust für die ihm Nahestehenden. Dies wurde von Namibian.com.na berichtet.

Die politische Karriere von Präsident Geingob war bemerkenswert. Er trat sein Amt erstmals im Jahr 2015 an und wurde für eine zweite Amtszeit wiedergewählt.

Seine Amtszeit war geprägt von Bemühungen, die Demokratie Namibias zu stärken und das Wohl seiner Bürger zu verbessern. Vor seiner Präsidentschaft diente Geingob von 1990 bis 2002 als erster Premierminister des Landes unter der Verwaltung des ehemaligen Präsidenten Sam Nujoma und spielte eine entscheidende Rolle in den frühen Jahren der Unabhängigkeit Namibias.

In den letzten Monaten sah sich Präsident Geingob erheblichen gesundheitlichen Herausforderungen gegenüber. Am 8. Januar 2024 offenbarte er, dass bei ihm Krebs diagnostiziert wurde, und teilte diesen persönlichen Kampf mit der Nation. In dem Bestreben, eine Behandlung zu suchen, reiste er am 25. Januar in die Vereinigten Staaten von Amerika.

Nach einer zweitägigen Krebsbehandlung kehrte er am 30. Januar nach Namibia zurück und zeigte seine Widerstandsfähigkeit und sein Engagement, weiterhin in seiner Funktion als Präsident zu dienen, trotz seiner gesundheitlichen Probleme.