Rücken Friedensverhandlungen zwischen Russland und der Ukraine näher?

Geschrieben von Peter Zeifert

32 Wochen vor

|

04/11/2023
Welt
Foto: Presidents Office
Foto: Presidents Office
Rücken Friedensverhandlungen zwischen Russland und der Ukraine näher?

US-amerikanische und europäische Offizielle haben vertrauliche Gespräche mit der Ukraine über potenzielle Friedensverhandlungen mit Russland aufgenommen, wie NBC berichtet.

In diesen Gesprächen wurden mögliche Kompromisse seitens der Ukraine diskutiert, die für eine Einigung notwendig sein könnten.

Der Dialog reflektiert die gegenwärtige militärische Pattsituation und die politischen Sorgen in den USA und Europa.

Es besteht die Befürchtung, dass die Länge des Krieges die Kapazitäten, die Ukraine zu unterstützen, überstrapazieren könnte.

Die Regierung Biden zeigt sich besonders besorgt über die abnehmenden Kräfte der Ukraine im Vergleich zu den umfangreicheren Reserven Russlands.

Ebenso ist ein Rückgang des öffentlichen Interesses am Krieg zu verzeichnen, was zukünftige Hilfsmaßnahmen beeinträchtigen könnte. Einige US-Militäroffiziere beschreiben die Situation als "Stalemate", was nahelegt, dass der Konflikt zu einem zähen Ringen um jeden Zentimeter geworden ist.

Obwohl die USA der Ukraine substantielle finanzielle Unterstützung zugesichert haben, besteht die Auffassung, dass Gespräche über den Frieden intensiviert werden sollten, bevor das Jahr zu Ende geht. Die Entscheidungsgewalt über die Aufnahme von Verhandlungen liegt jedoch bei der Ukraine.

Die USA haben derzeit keine Anzeichen dafür, dass der russische Präsident Wladimir Putin zu Verhandlungen bereit ist, und beide Länder sehen sich mit Herausforderungen bei der Aufrechterhaltung ihrer militärischen Versorgung konfrontiert.

Die öffentliche Unterstützung für die Hilfe an die Ukraine schwindet, wie eine aktuelle Gallup-Umfrage zeigt, die eine Verschiebung der amerikanischen Meinung darlegt.

In Europa ist ebenfalls eine nachlassende Bereitschaft zur Unterstützung zu beobachten. Mit dem nahenden Winter wachsen die Sorgen, dass Russland die ukrainische Infrastruktur ins Visier nehmen könnte, um die Not der Zivilbevölkerung in den kalten Monaten zu verschärfen.