Russland in einem weiteren peinlichen Fauxpas: Können Sie den 'Fehler' im Foto erkennen?

Jasper Bergmann

38 Wochen vor

|

27/09/2023
Welt
Foto: Privat
Foto: Privat
Können Sie den 'Fehler' im Foto erkennen?

In der russischen Region Baschkortostan hat die Verwaltung des Bezirks Janajul für Aufsehen gesorgt. Es geht um den verstorbenen Spezialeinheitssoldaten Arthur Sultangalijew.

Laut einem Beitrag der Verwaltung vom 25. September 2023 wurde Sultangalijew im Januar 2023 verwundet und erlag später im Krankenhaus einer schweren Erkrankung.

Ein weiterer Beitrag der Verwaltung vom 18. Juli desselben Jahres sorgt jedoch für Verwirrung.

Im Juli-Beitrag ist Sultangalijew angeblich zu sehen, wie er eine Medaille vom Militärkommissar der Stadt Janajul, Kaltasinski und der Bezirke Janajulski, Marat Charisow, erhält.

Doch das Foto wirkt manipuliert.

Bei genauerem Hinsehen fällt auf, dass der Soldat offensichtlich mit Photoshop ins Bild eingefügt wurde. Auf kritische Kommentare zu der schlechten Bildbearbeitung antwortete ein Vertreter der Bezirksverwaltung, dass es "gewisse Gründe" für diese Aktion gegeben habe.

Können Sie den 'Fehler' hierunter sehen?

Die Reaktion der Öffentlichkeit war empört.

Viele argumentierten, dass Soldaten geehrt werden sollten, bevor sie verwundet oder getötet werden. Einige sahen in der Photoshop-Aktion sogar einen PR-Stunt des Militärkommissars, der das Gesicht mit dem mittlerweile verstorbenen Sultangalijew "austauschen" musste. Der Telegram-Kanal "Insider Baschkortostan" sprach von "PR auf Kosten des Blutes".