Tragisches Familiendrama in Russland: Mutter unter Verdacht, ihre 3 Kinder getötet zu haben

24/11/2023 09:49

Peter Zeifert

Welt
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Mutter unter Verdacht, ihre 3 Kinder getötet zu haben.

Meistgelesen heute

In einem beunruhigenden Fall aus der Region Pskov in Russland wurde eine 34-jährige Frau verhaftet, die im Verdacht steht, ihre drei Kinder getötet zu haben.

Laut dem russischen Medium Lenta.ru bestätigte das regionale Büro des Untersuchungsausschusses Russlands (ICR) diesen schockierenden Vorfall und hat nun ein Strafverfahren gegen die Frau eingeleitet.

Die tragischen Ereignisse kamen am 23. November ans Licht, als Strafverfolgungsbehörden die Leichen von drei Minderjährigen in einer Wohnung in der Stadt Velikiye Luki sowie in einem Privathaus entdeckten.

Die Kinder, ein achtjähriges Mädchen und zwei Jungen, geboren 2019 und 2023, waren alle Nachkommen der nun inhaftierten Frau.

Die Identität der Frau, die nach Artikel 105 des Strafgesetzbuches der Russischen Föderation angeklagt ist, wurde nicht bekannt gegeben. Sie befindet sich derzeit in Haft, während eine Entscheidung über die zu ergreifenden Vorsichtsmaßnahmen getroffen wird.

Ein weiteres beunruhigendes Detail in diesem Fall stammt vom Telegram-Kanal "Shot", der berichtet, dass die Frau die Verbrechen bereits im August begangen und drei Monate lang neben den Leichen ihrer Kinder gelebt hat. Der Telegram-Kanal "112" fügt hinzu, dass die Frau noch zwei weitere Kinder hat, die seit langem bei ihrer Großmutter leben.

Diese Tragödie hat in der lokalen Gemeinschaft tiefe Bestürzung ausgelöst und wirft Fragen über das Wohlergehen von Familien und die Wirksamkeit des sozialen Unterstützungssystems in Russland auf. Während der Fall weitergeht, bleiben die genauen Umstände des Todes der Kinder und die Motive der Frau unklar.