Tusk bereit für historisches Treffen mit Selenskyj

Geschrieben von Olivia Rosenberg

26 Wochen vor

|

14/12/2023
Welt
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Polens neuer Premier trifft Selenskyj.

Donald Tusk, der kürzlich zum polnischen Regierungschef gewählt wurde, steht kurz vor einem möglichen Treffen mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj. Dieses Treffen könnte bereits am Donnerstag, den 14. Dezember, stattfinden. 

Tusk äußerte sich zu diesem Thema vor Journalisten am Rande des EU-Westbalkan-Gipfels, berichtet TV24Pl

Er erwähnte, dass Vorschläge für ein Treffen mit Präsident Selenskyj aus der Ukraine kamen und dass derzeit die technischen Details abgestimmt werden. „Ich bin bereit für dieses Treffen, vielleicht findet es am Morgen des 14. Dezembers statt“, fügte Tusk hinzu.

Laut Tusk ist es derzeit unklar, wie genau Präsident Selenskyj am Gipfel der Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union teilnehmen wird, der am 14. Dezember beginnt. 

Tusk betonte seine freundschaftlichen Beziehungen zu Selenskyj und seine Bereitschaft, auf Einladung zu reagieren. 

Auf die Frage nach der Haltung des ungarischen Premierministers Viktor Orban zur Unterstützung der Ukraine antwortete Tusk diplomatisch und bezeichnete Orban als pragmatischen Politiker.

Tusk erinnerte auch daran, dass er während seiner Zeit als Vorsitzender des Europäischen Rates den Ruf hatte, „von Russland besessen“ zu sein. Er betonte, dass er sich mit der Apathie oder Müdigkeit gegenüber der Ukraine nicht abfinden könne. 

„Für mich ist das inakzeptabel, denn wir reden nicht nur über die Ukraine, über den Krieg, über die russische Aggression, wir reden über unsere Zukunft“, sagte Tusk.

Am 11. Dezember wurde Tusk zum Chef der polnischen Regierung gewählt, mit einer Mehrheit von 248 Stimmen im polnischen Seimas. Bereits am 12. Dezember sprach der Seimas ein Vertrauensvotum für die Regierung von Tusk aus.