Über 50.000 Fake-Accounts: Russlands Twitter-Krieg gegen Deutschland

Geschrieben von Olivia Rosenberg

16 Wochen vor

|

26/01/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Russlands geheime Desinformationskampagne auf X.

Das Auswärtige Amt hat eine russische Desinformationskampagne auf der Onlineplattform X, ehemals Twitter, aufgedeckt. 

Ziel der Kampagne ist es offenbar, den Unmut gegen die Ampel-Regierung zu verstärken und die Unterstützung für die Ukraine zu unterminieren. 

Experten analysierten im Auftrag des Auswärtigen Amts den Kurzbotschaftendienst X mit einer speziellen Software und stießen auf ein massives Netzwerk falscher Nutzerkonten, die deutschsprachige Inhalte verbreiten.

Im Untersuchungszeitraum vom 20. Dezember bis zum 20. Januar identifizierten die Experten mehr als 50.000 gefälschte Nutzerkonten, die insgesamt mehr als eine Million deutschsprachige Tweets absetzten. 

Häufig tauchte in den Tweets der Vorwurf auf, die Bundesregierung vernachlässige die eigene Bevölkerung, um die Ukraine zu unterstützen. 

Der mutmaßliche Abschuss eines russischen Militärflugzeugs zeige, dass Russland ganz klar versucht, mit Desinformationen den Krieg in seinem Sinne zu führen, so Claudia Major, Stiftung Wissenschaft und Politik. 

Das Auswärtige Amt unter Annalena Baerbock beobachtet seit geraumer Zeit mit mehreren Datenanalysten Debatten zu außenpolitischen Themen in den Onlinenetzwerken, um Versuche der Einflussnahme durch ausländische Akteure aufzudecken, berichtet ZDF.