Überraschende Aussage: Snoop Dogg zeigt Respekt für Trump

Geschrieben von Olivia Rosenberg

16 Wochen vor

|

29/01/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Snoop Dogg lobt Donald Trump.

Snoop Dogg hat in einem überraschenden Sinneswandel laut The Independent erklärt, dass er „nichts als Liebe und Respekt“ für Donald Trump empfindet. 

Der Rapper äußerte diese Kommentare in einem neuen Interview, Jahre nachdem er in eine Art Fehde mit dem ehemaligen Präsidenten verwickelt war, der für das Amt im Jahr 2024 erneut kandidiert. 

Snoop Dogg, der früher Trumps kontroverse Ansichten kritisiert hatte, sagte in einem Interview mit The Times am Sonntag (28. Januar): „Donald Trump? Er hat mir nichts Schlechtes getan. Er hat nur Großartiges für mich getan.“ 

Der Rapper bezog sich dabei speziell auf die Zeit, als Trump Michael Harris begnadigte, den Mitbegründer von Snoops erstem Label, Death Row, der wegen Drogendelikten im Gefängnis saß.

Vor dieser Zusage hatte Snoop Dogg wiederholt Trumps umstrittene Ansichten ins Visier genommen.

Im Jahr 2017 provozierte er eine Reaktion des ehemaligen Präsidenten, nachdem er ein Musikvideo für „Lavender“ veröffentlicht hatte, das ihn zeigte, wie er eine Waffe auf einen wie Trump gekleideten Clown richtete. 

Später veröffentlichte er einen Song mit dem Titel „Make America Crip Again“ – eine Anspielung auf Trumps Wahlkampfslogan „Make America Great Again“.