USA genehmigt historisches Hilfspaket in Höhe von 60 Milliarden Dollar für die Ukraine angesichts politischer Pattsituation

Geschrieben von Jasper Bergmann

4 Wochen vor

|

20/04/2024
Foto: Wiki Commons
Foto: Wiki Commons
Selenskyj bedankt sich herzlich bei den USA.

Nach monatelangen intensiven politischen Auseinandersetzungen hat das US-Repräsentantenhaus ein gewaltiges Hilfspaket für die Ukraine verabschiedet, das sich auf über 60 Milliarden Dollar beläuft. Diese parteiübergreifende Anstrengung markiert ein bedeutendes Engagement für militärische und humanitäre Unterstützung in einem entscheidenden Moment für die angeschlagene Nation.

Die Genehmigung dieses Pakets erfolgt nach langwierigen parteipolitischen Streitigkeiten, die ähnliche Initiativen in der Vergangenheit behindert haben. Diesmal jedoch haben Demokraten und Republikaner im Repräsentantenhaus Einigkeit gezeigt, was ein gemeinsames Verständnis für die strategische Bedeutung der Stärkung der ukrainischen Verteidigung widerspiegelt.

Dieser Schritt könnte das Gleichgewicht im anhaltenden Konflikt verschieben und unterstreicht das starke Engagement der USA für internationale demokratische Werte.

Dankbarkeit von Ukraines Präsident

Volodymyr Selenskyj, der Präsident der Ukraine, drückte schnell seine Wertschätzung für die Entscheidung der USA aus durch eine herzliche Nachricht auf X.

„Ich bin dem Repräsentantenhaus, beiden Parteien und persönlich dem Vorsitzenden Mike Johnson dankbar für eine Entscheidung, die die Geschichte auf dem richtigen Weg hält“, schrieb Selenskyj.

Er betonte die Bedeutung der Hilfe bei der Verhinderung einer Eskalation des Konflikts und der Rettung unzähliger Leben. Seine Erklärung führte weiter aus: „Ein gerechter Frieden und Sicherheit können nur durch Stärke erreicht werden. Wir hoffen, dass dieser Gesetzentwurf im Senat Unterstützung finden und dem Präsidenten Biden zur Unterschrift vorgelegt wird. Danke, Amerika!“