Video von russischen Soldaten beim Nachladen eines Panzers geht viral: Was haben sie bloß vor

Rikki Jürgensen

40 Wochen vor

|

11/10/2023
Welt
Foto: X
Foto: X
Was haben sie bloß vor.

Ein im Internet kursierendes Video sorgt für Aufsehen und wirft Fragen über die Kompetenz russischer Soldaten auf, insbesondere bei grundlegenden Aufgaben wie dem Laden von Waffen.

Die Aufnahmen zeigen Soldaten, die versuchen, einen BM-21 Grad-Raketenwerfer zu laden, und dabei weit von den standardmäßigen militärischen Verfahren entfernt sind.

Das virale Video zeigt russische Soldaten, die sichtlich Schwierigkeiten haben, Raketen in einen BM-21 Grad-Raketenwerfer zu laden.

Zuerst verschätzen sie sich bei der Größe der Raketen und greifen dann zu einem Brecheisen, um die Sprengköpfe gewaltsam in den Werfer zu stoßen. All dies geschieht unter dem Gelächter der Soldaten, was die Szene fast komisch erscheinen lässt.

Anton Heraszczenko, ein Berater des Leiters des ukrainischen Innenministeriums, teilte das Video auf seinem Twitter-Kanal und kommentierte, dass dies die "zweitgrößte Armee der Welt" sei.

Internetnutzer teilen seine Belustigung, äußern jedoch auch Bedenken. In den Kommentaren unter dem Video wird darauf hingewiesen, dass die Soldaten sich durch ihr unvorsichtiges Handhaben der Waffen in erhebliche Gefahr bringen.

Während die Soldaten im Video ihre Handlungen vielleicht lustig finden, ist die Realität weitaus ernster. Ihre unsachgemäßen Ladeverfahren könnten zu katastrophalen Explosionen führen. Zudem ist ein auf diese Weise geladener Raketenwerfer im Kampf wahrscheinlich unbrauchbar.

Das Video legt nahe, dass es der russischen Armee an ausgebildetem Personal fehlt, das Waffen korrekt handhaben kann. Dies könnte für die Ukraine von Vorteil sein, die derzeit eine Gegenoffensive durchführt. Der Mangel an Fachwissen unter den russischen Soldaten könnte ihre militärische Effektivität potenziell beeinträchtigen.

Sehen Sie das komische Video unten: