Wahlkampf-Wirbel: Taylor Swift beim Super Bowl 2024 als Schreckgespenst der Republikaner

Geschrieben von Olivia Rosenberg

16 Wochen vor

|

01/02/2024
Foto: Brian Friedman / Shutterstock.com
Foto: Brian Friedman / Shutterstock.com
Taylor Swifts Einfluss auf die US-Wahlen.

In den USA sorgt Pop-Superstar Taylor Swift für politische Unruhe, insbesondere unter rechten Politikern. Ihre mögliche Anwesenheit beim Super Bowl und ihre bekannte Unterstützung für die Demokraten lösen Besorgnis aus. 

Swift, die eine Beziehung mit NFL-Superstar Travis Kelce führt, könnte ihre Popularität nutzen, um politischen Einfluss auszuüben, dies berichtet n-tv.

Bereits bei der Präsidentschaftswahl 2020 hatte sich Swift für Joe Biden ausgesprochen und ihre Fans zum Wählen aufgefordert.

Ihre Beziehung zu Kelce, dessen Team sich für den Super Bowl qualifiziert hat, zieht zusätzliche Aufmerksamkeit auf sie. Republikaner befürchten, dass Swift ihre Präsenz beim Super Bowl nutzen könnte, um Wahlkampf für die Demokraten zu betreiben. 

Diese Sorge wird durch frühere politische Stellungnahmen Swifts genährt, die unter anderem 2018 gegen die ultraradikale Senatskandidatin Marsha Blackburn Position bezog.

Swifts Einfluss ist nicht zu unterschätzen, mit rund 279 Millionen Followern auf Instagram. Ihre politischen Äußerungen haben in der Vergangenheit zu einem Anstieg der Wählerregistrierungen geführt.

Ob sie beim Super Bowl anwesend sein wird oder sich vor der Wahl im November offen für eine Partei ausspricht, bleibt abzuwarten.