Aprilwetter in Deutschland: DWD prognostiziert bunte Mischung

Geschrieben von Olivia Rosenberg

6 Wochen vor

|

09/04/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Frühlingstemperaturen mit winterlichem Einschlag.

Die Wettervorhersage für Deutschland, bereitgestellt vom Deutschen Wetterdienst (DWD), verspricht eine abwechslungsreiche Woche. 

Zunächst herrscht im Norden windiges und unbeständiges Wetter, während es im Rest des Landes eher ruhig und mild zugeht. Ab Sonntag wird es dann allgemein wechselhafter und kühler, mit Schneefällen im Bergland. 

Besonders interessant ist die Entwicklung der Temperaturen: Während im Norden und Westen mit Höchsttemperaturen zwischen 12 und 20 Grad zu rechnen ist, können im Süden und Südosten bis zu 28 Grad erreicht werden. 

Der Wind spielt ebenfalls eine Rolle, mit mäßigen bis frischen Westwinden, die besonders in höheren Lagen stürmisch werden können.

Diese Informationen stammen direkt von der Webseite des DWD, die eine detaillierte Vorhersage für die kommenden Tage bietet. 

Von Donnerstag bis Montag ist mit einem Mix aus Sonnenschein, Wolken und Regen zu rechnen, wobei die Temperaturen eine breite Spanne von frühlingshaft mild bis hin zu kühleren Werten mit Schneefall in höheren Lagen abdecken. 

Die Nächte bleiben überwiegend kühl, mit Tiefstwerten, die in einigen Regionen bis auf 2 Grad sinken können.

Die Vorhersage für die darauffolgenden Tage bis Donnerstag deutet auf weiterhin wechselhaftes Wetter hin, mit Schnee im Bergland und windigen Bedingungen, besonders in höheren Lagen. 

Die Temperaturen bleiben mit Höchstwerten zwischen 7 und 16 Grad auf der kühleren Seite, nachts kann es sogar leichten Frost geben.