Durchschnittsgehalt in Deutschland: Das verdienen Vollzeitbeschäftigte

Olivia Rosenberg

1 Woche vor

|

09/07/2024
Deutschland
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Wo die höchsten Löhne gezahlt werden.

Das Statistische Bundesamt hat aktuelle Zahlen zum Durchschnittsgehalt in Deutschland veröffentlicht. 

Demnach lag das durchschnittliche Bruttomonatsgehalt von Vollzeitbeschäftigten im April 2023 bei 4.323 Euro, was einem jährlichen Bruttogehalt von rund 51.876 Euro entspricht. 

Diese Zahlen geben jedoch nur einen allgemeinen Überblick, denn viele Faktoren beeinflussen das individuelle Einkommen erheblich.

Laut Merkur spielen Geschlecht, Alter, Bildungsabschluss sowie arbeitsplatzbezogene Merkmale wie das Anforderungsniveau des Arbeitsplatzes, der Beruf und der Beschäftigungsumfang eine Rolle bei der Bestimmung des Gehalts. 

Auch die Branche, die Unternehmensgröße und die Tarifbindung können signifikante Auswirkungen auf die Höhe des Gehalts haben. Das Statistische Bundesamt weist darauf hin, dass nur ein Drittel der Beschäftigten mehr als das Durchschnittsgehalt verdienen. 

Die Verteilung der Gehälter zeigt eine sogenannte rechtsschiefe Verteilung, was bedeutet, dass knapp zwei Drittel der Beschäftigten weniger als das Durchschnittsgehalt beziehen.

Die steigenden Lebenshaltungskosten haben die jüngste Einkommenssteigerung in Deutschland praktisch aufgebraucht. 

Laut einem Bericht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist das mittlere Einkommen von 2022 auf 2023 um 5,1 Prozent gestiegen, während die Inflation im gleichen Zeitraum bei 5,9 Prozent lag. 

Dies zeigt, dass die Reallöhne trotz nominaler Einkommenssteigerungen gesunken sind. Vergleicht man die Jahre 2021 und 2023, ist die Diskrepanz noch deutlicher: 

Die Inflation betrug insgesamt 13,2 Prozent, während die verfügbaren mittleren Einkommen nur um 5,8 Prozent wuchsen.

Das „mittlere Einkommen“, auch als Medianeinkommen bezeichnet, ist eine statistische Größe, die extreme Werte weniger stark gewichtet als das Durchschnittseinkommen. 

Trotz der unterschiedlichen Berechnungsmethoden zeigen beide Rechengrößen ähnliche Trends. 

Das Durchschnittsnettoeinkommen je Haushalt stieg von 2021 bis 2023 von 41.887 Euro auf 43.795 Euro. Dies beinhaltet nicht nur Löhne, sondern auch andere Einkommensarten wie Mieteinnahmen und Transferleistungen.