Ende einer Backtradition: Backerreikette schließt

Geschrieben von Olivia Rosenberg

10 Wochen vor

|

11/03/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Schließung nach erfolgloser Investorensuche.

Die deutsche Bäckereibranche steht vor einer weiteren Herausforderung, da die Mäkelbörger KuchenManufaktur GmbH, ein Tochterunternehmen der bereits angeschlagenen Bäckereikette Lila Bäcker, zum Ende des März ihren Betrieb einstellen muss. 

Diese Entscheidung folgt laut Chip auf die erfolglose Suche nach einem Investor, die durch die Insolvenz der Muttergesellschaft Lila Bäcker noch komplizierter wurde. 

Die Schließung betrifft direkt 152 Mitarbeiter, die bis Mitte März noch in der Produktion tätig sein werden, bevor eine schrittweise Reduzierung der Belegschaft beginnt.

Die Insolvenzverwaltung, geleitet von Christian Graf Brockdorff, hat die Schließung mit der veralteten Technik und dem Renovierungsbedarf des Firmengebäudes begründet. 

Diese Faktoren haben es erschwert, einen Käufer oder Investor für das Unternehmen zu finden. 

Die Mäkelbörger KuchenManufaktur, bekannt für ihre Backwaren, muss daher ihre Türen schließen, was nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch die lokale Wirtschaft und Lieferketten betrifft.

Die Schließung der Mäkelbörger KuchenManufaktur ist ein Spiegelbild der größeren Herausforderungen, mit denen die Bäckereibranche in Deutschland konfrontiert ist. 

Der Druck durch Supermarktketten, steigende Produktionskosten und veränderte Verbraucherpräferenzen setzen traditionelle Bäckereien unter Druck.