Rekordsumme bei 'Ein Herz für Kinder' – doch eine 102-Jährige stiehlt die Show

Olivia Rosenberg

27 Wochen vor

|

11/12/2023
Deutschland
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
21,2 Millionen Euro für den guten Zweck.

Bei der Spendengala "Ein Herz für Kinder" wurden beeindruckende 21,2 Millionen Euro für Kinder in Not gesammelt, wie die Welt berichtet. 

Die Veranstaltung war geprägt von einem Staraufgebot und viel Entertainment, doch es waren die ernsten Momente, die den Abend dominierten.

Besonders bewegend war der Auftritt der 102-jährigen Holocaust-Überlebenden Margot Friedländer, die einen eindringlichen Appell an das TV-Publikum richtete und vor den Gefahren des Antisemitismus warnte.

Neben Friedländers bewegenden Worten gab es auch andere ernste Beiträge, wie den des Boxers Wladimir Klitschko, der über das Leid der Kinder in der Ukraine sprach. 

Trotz der schweren Themen zeigte sich Deutschland großzügig, und es kamen mehr als 21,2 Millionen Euro zusammen. 

Die Benefiz-Show zog alle Register des Entertainments, mit Prominenten wie Tennisspieler Alexander Zverev und Schlagersänger Roland Kaiser, die sich für den guten Zweck engagierten.

Die Gala war nicht nur eine Gelegenheit, Geld für einen guten Zweck zu sammeln, sondern auch, um auf wichtige gesellschaftliche Themen aufmerksam zu machen und ein Zeichen gegen Hass und Rassismus zu setzen. 

Die Veranstaltung zeigte, dass in schwierigen Zeiten Solidarität und Menschlichkeit im Vordergrund stehen.