Gehen oder Laufen: Was verbraucht für die gleiche Distanz mehr Energie?

Olivia Rosenberg

1 Woche vor

|

10/07/2024
Gesundheit
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Warum Laufen mehr Energie als Gehen verbraucht.

Laufen oder Gehen: Welche Aktivität verbraucht mehr Energie für die gleiche Distanz? Diese Frage haben Forscher bereits in den 1970er Jahren untersucht, so ein Bericht von The Conversation.

Laufen verbraucht mehr Energie als Gehen, selbst wenn die gleiche Distanz zurückgelegt wird. Dies liegt daran, dass beim Laufen der Körper eine größere vertikale Bewegung durchführt. 

Diese Auf- und Abbewegung erfordert mehr Kraft von den Beinmuskeln, was zusätzlichen Energieaufwand bedeutet. Ein Teil der Energie wird also genutzt, um den Körper nach oben zu bewegen, anstatt nur vorwärts.

Ein weiterer Faktor ist der erhöhte Energieverbrauch nach dem Laufen. 

Nach einer intensiven körperlichen Aktivität bleibt der Kalorienverbrauch für einige Minuten erhöht, was beim Laufen deutlicher ausfällt als beim Gehen. Dies liegt an der höheren Körpertemperatur und dem Auffüllen der Energiereserven.

Die Geschwindigkeit spielt ebenfalls eine Rolle. Während normales Gehen (ca. 5 km/h) weniger Energie als Laufen verbraucht, kann sehr langsames oder sehr schnelles Gehen mehr Energie kosten als Laufen. 

Bei extrem schnellen Gehgeschwindigkeiten (über 8 km/h) wird mehr Muskelkoordination benötigt, ohne dass die elastischen Eigenschaften der Sehnen wie beim Laufen genutzt werden können.