Schnelle Tipps zur Senkung des Cholesterinspiegels: Das sollten Sie essen

Geschrieben von Jasper Bergmann

Foto: Nungning20 / Shutterstock
Foto: Nungning20 / Shutterstock
Schnelle Tipps zur Senkung des Cholesterinspiegels.

Die Ernährung ist einer der Faktoren, die den Cholesterinspiegel im Körper beeinflussen. In einigen Fällen können bereits Änderungen in der Ernährung schnell den Cholesterinspiegel, insbesondere das schädliche LDL-Cholesterin, senken. Hier sind einige Ernährungstricks, die dazu beitragen können, den Lipidspiegel schnell zu regulieren.

Die Bedeutung der Ernährung für den Cholesterinspiegel im Körper ist erheblich, wobei das Risiko einer Erhöhung des Lipidspiegels insbesondere nach dem 40. Lebensjahr deutlich wird. Mit zunehmendem Alter wird der Körper weniger effizient darin, überschüssiges Cholesterin zu entfernen.

Hohes Cholesterin ist jedoch ein Problem, das Menschen jeden Alters betrifft und die Wahrscheinlichkeit von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Herzinfarkten und Schlaganfällen erhöht. Sowohl körperliche Aktivität als auch Ernährungsgewohnheiten haben einen erheblichen Einfluss auf den Cholesterinspiegel und bieten verschiedene diätetische Lösungen, um dieses Problem anzugehen.

Ernährungstricks zur Senkung des Cholesterinspiegels

Wenn Sie Ihren Cholesterinspiegel durch die Ernährung senken möchten, sollten Sie regelmäßig bestimmte Produkte in Ihre Ernährung aufnehmen. Einige davon zeichnen sich durch Eigenschaften aus, die für die Regulierung des Lipidspiegels im Körper von Bedeutung sind.

Kimchi

  • Viele Faktoren beeinflussen den Cholesterinspiegel, einschließlich des Darmmikrobioms. Ein vielfältiges Darmmikrobiom kann schlechtes Cholesterin in Koprostanol umwandeln, das dann aus dem Körper entfernt wird.

  • Der Verzehr von zusätzlich 7g Ballaststoffen täglich kann das Risiko für Herzkrankheiten und Schlaganfälle um 6% reduzieren.

  • Fermentierte Produkte wie Kimchi können besonders vorteilhaft sein. Laut einer Studie aus dem Jahr 2013 im "Journal of Medicinal Food" führte bereits eine Woche des Kimchi-Konsums zu einem signifikanten Absinken des Cholesterinspiegels.

Hülsenfrüchte

Eine Ernährung, die reich an Hülsenfrüchten ist, kann aufgrund ihres Gehalts an löslichen Ballaststoffen dazu beitragen, das schlechte LDL-Cholesterin zu senken. Lebensmittel wie Linsen, Kichererbsen, rote Bohnen und schwarze Bohnen sind hervorragende Optionen.

Kaffee aus dem Filter

Für Kaffeeliebhaber ist das Verhältnis zwischen Kaffee und Cholesterin nicht eindeutig. Filterkaffee, wie z.B. Drip-Kaffee oder sogar Instant-Kaffee, wird jedoch für diejenigen empfohlen, die auf ihren Cholesterinspiegel achten möchten, aufgrund seines geringeren Gehalts an Kafestol.

Haferflocken (Stahlgeschnitten oder Normal)

Haferflocken sind eine großartige Quelle für lösliche Ballaststoffe, genannt Beta-Glucan, und können in einer cholesterinsenkenden Diät wirksam sein. Weniger verarbeitete Haferflocken, wie stahlgeschnittene oder normale Haferflocken, enthalten mehr von diesem nützlichen Ballaststoff.

Grüner Tee

Das tägliche Trinken von zwei Tassen grünem Tee kann den LDL-Cholesterinspiegel senken. Grüner Tee ist reich an Catechinen, Antioxidantien, die helfen, LDL aus dem Körper zu eliminieren und die Bildung von atherosklerotischen Plaques in den Blutgefäßen zu reduzieren.

Nüsse

Täglich eine Handvoll oder zwei Nüsse zu essen, wie Mandeln, Walnüsse oder Paranüsse, kann den Cholesterinspiegel senken, das gute HDL-Cholesterin erhöhen und Vitamin E liefern, das einige negative Auswirkungen des LDL-Cholesterins auf den Körper neutralisieren kann.

Die Integration dieser Ernährungsgewohnheiten kann eine natürliche und wirksame Möglichkeit bieten, den Cholesterinspiegel zu managen und bietet für einige Personen eine potenzielle Alternative zu Medikamenten.