Kalken Sie Ihren Rasen im Februar: Ein Trick der Gärtner, den nicht viele kennen

Geschrieben von Jasper Bergmann

14 Wochen vor

|

10/02/2024
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Ein Trick der Gärtner, den nicht viele kennen.

Es gibt nichts Schöneres im Frühling als einen üppigen, sauber geschnittenen Rasen in lebhaftem Grün. Einen solchen Effekt zu erzielen, ist nicht so schwierig, wie es scheinen mag. Der Schlüssel liegt im richtigen Ansatz und der Planung von Behandlungen. Eine davon sollte man am besten jetzt gleich durchführen.

In den wärmeren Monaten des Jahres sollte sich jeder, der einen schönen Rasen genießen möchte, auf dessen Düngung, Bewässerung und Mähen konzentrieren. Es ist auch vorteilhaft, Mulchen anzuwenden, was bedeutet, eine dünne Schicht Gras nach dem Mähen liegen zu lassen. Auf diese Weise versorgen wir den Boden mit Stickstoff, Phosphor, Kalium und reduzieren gleichzeitig das Unkrautwachstum.

Aber schon viel früher können wir etwas Gutes für unseren Rasen tun. Die Rede ist vom Spätwinter, definitiv vor der Graswachstumssaison – normalerweise von Mitte Februar bis Mitte März. Dies ist der beste Zeitpunkt für eine Kalkbehandlung. Ein anderer möglicher Termin ist der Herbst – Oktober und die erste Hälfte des Novembers.

Wie kalkt man den Rasen effektiv?

Das Kalken besteht aus dem Ausbringen von kohlensaurem Kalkdünger. Wichtig ist, die Menge an die Bodenqualität anzupassen (die Dosierungshilfe findet sich auf der Verpackung). Wenn möglich, ist es gut, den Säuregrad des Bodens vor Beginn der Behandlung zu überprüfen. Ein pH-Wert unter 5,5 ist ein Hinweis für die Notwendigkeit des Kalkens. Die Messung kann mit einem gewöhnlichen Streifen-pH-Meter durchgeführt werden.

Es ist auch wichtig, die Häufigkeit des Kalkens nicht zu übertreiben – normalerweise reicht es aus, die Behandlung einmal alle drei Jahre zu wiederholen. Zudem sollte nach dem Kalken mindestens ein Monat gewartet werden, bevor irgendwelche anderen Methoden oder Produkte zur Rasendüngung verwendet werden.

Was können wir von einer korrekt durchgeführten Kalkbehandlung erwarten?

Sie führt zu einem Anstieg des pH-Wertes des Bodens, was direkt dessen Qualität beeinflusst. Leicht saurer Boden wird die Nährstoffe aus Düngemitteln besser aufnehmen, die wiederum vom Gras aufgenommen werden.

Auf diese Weise gestärkt, wird es schneller wachsen, die Halme werden stärker und die Farbe lebhafter.