So bleibt die Gummidichtung Ihrer Waschmaschine makellos sauber

Geschrieben von Olivia Rosenberg

6 Wochen vor

|

10/04/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Natürliche Lösungen für ein häufiges Problem.

Auch Haushaltsgeräte, die für die Reinigung zuständig sind, wie die Waschmaschine, benötigen von Zeit zu Zeit selbst eine gründliche Reinigung. 

Dabei wird oft der Gummiring an der Tür der Maschine übersehen, der jedoch eine zentrale Rolle für die Funktionalität des Geräts spielt. 

Auf Freundin.de wird erklärt, wie dieser Gummiring effektiv gereinigt werden kann, um unangenehme Gerüche, Verfärbungen und Schimmelbildung zu vermeiden.

Über die Jahre kann der Gummiring, der die Tür abdichtet und gleichzeitig Vibrationen sowie Geräusche reduziert, zum Sammelbecken für Bakterien werden. Diese vermehren sich in der feuchten Umgebung und können zu den genannten Problemen führen. 

Die Reinigung dieses wichtigen Bestandteils sollte daher ohne scharfe Chemikalien erfolgen. 

Eine Mischung aus warmem Wasser und einem milden Reinigungsmittel, beispielsweise Spülmittel, und das Abwischen mit einem weichen Tuch sind in der Regel ausreichend. 

Besonders zu beachten ist dabei die Innenseite der Gummidichtung, in der sich oft Haare und kleine Gegenstände verfangen.

Bei Schimmelflecken kann eine Lösung aus Wasser und Zitronensäure Abhilfe schaffen. Es ist jedoch wichtig, nach der Reinigung die Maschine mit klarem Wasser nachzuwischen, um alle Rückstände zu entfernen. 

Langfristig hilft es, die Waschmaschinentür nach jedem Gebrauch einen Spalt offen zu lassen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.