35 Gäste hinterlassen unbezahlte 7300-Euro-Rechnung

Olivia Rosenberg

27 Wochen vor

|

12/01/2024
Lifestyle
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln.

In Schweden kam es zu einem außergewöhnlichen Betrugsfall, als 35 Gäste in einem Restaurant in Malmö speisten und Getränke im Wert von 7300 Euro konsumierten, ohne die Rechnung zu bezahlen. 

Der Vorfall ereignete sich am Weihnachtstag im Restaurant „Atmosfär“. Die Gäste genossen ein festliches Mahl, das insgesamt 82.000 Kronen (etwa 7300 Euro) kostete.

Anstatt die Rechnung zu begleichen, stiegen die Beteiligten in Taxis und verließen den Ort des Geschehens. Die Polizei griff ein und stoppte am Abend des 25. Dezember mehrere Fahrzeuge, konnte jedoch keinen Erfolg verzeichnen. 

Das Restaurant verschickte daraufhin eine Rechnung, inklusive eines Aufschlags von zehn Prozent wegen der verspäteten Zahlung, an die Person, die den Tisch reserviert hatte. Trotzdem blieb die Rechnung unbezahlt.

Die Polizei ließ den Fall zunächst fallen und verwies das Restaurant an eine auf Schuldeneintreibung spezialisierte Firma. Jedoch hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen aufgrund des hohen öffentlichen Interesses wieder aufgenommen. 

Dieser Fall hat in Schweden für Aufsehen gesorgt und wirft Fragen zur Sicherheit und zum Schutz von Gastronomiebetrieben auf. 

Die Tatsache, dass eine so große Gruppe von Menschen in der Lage war, ohne Bezahlung zu verschwinden, zeigt die Herausforderungen, mit denen Restaurants konfrontiert sein können, berichtet FOCUS Online.