Bessere Nachtruhe: Yoga-Experten enthüllen Geheimnis hinter Schlafproblemen

Geschrieben von Olivia Rosenberg

18 Wochen vor

|

15/01/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Yoga-Posen, um auch um 3 Uhr morgens einzuschlafen.

Sind Sie es leid, um 3 Uhr morgens wach im Bett zu liegen? Es gibt eine Lösung! Experten empfehlen Yoga-Posen, die Ihnen helfen können, schneller einzuschlafen und besser zu schlafen. 

Laut einer Studie, die in Metro veröffentlicht wurde, können diese Yoga-Posen Ihre Schlafqualität verbessern und Schlafstörungen bekämpfen.

  1. Die beruhigende Wirkung des "Child's Pose": Diese einfache Yoga-Pose hilft Ihnen, zur Ruhe zu kommen und Stress abzubauen, was Ihren Schlaf fördern kann.

  2. Der "Legs Up the Wall Pose": Diese Pose verbessert die Durchblutung und entspannt Ihren Körper, was dazu beitragen kann, dass Sie schneller einschlafen.

  1. Der "Corpse Pose" für totale Entspannung: Diese Pose eignet sich perfekt, um sich nach einem stressigen Tag zu entspannen und Ihren Geist auf den Schlaf vorzubereiten.

  2. Die "Cat-Cow Pose" für eine bessere Atmung: Eine verbesserte Atmung kann dazu beitragen, dass Sie nachts besser schlafen, und diese Yoga-Pose kann Ihnen dabei helfen.

  3. Die "Supine Twist Pose" zur Linderung von Verspannungen: Wenn Sie oft mit Verspannungen aufwachen, kann diese Pose dazu beitragen, diese zu lösen und einen erholsamen Schlaf zu fördern.

Probieren Sie diese Yoga-Posen aus, um Ihren Schlaf zu verbessern und das lästige Aufwachen um 3 Uhr morgens zu verhindern.

Ihre Nächte werden ruhiger und erholsamer sein, und Sie werden sich morgens ausgeruhter fühlen. Geben Sie ihnen eine Chance und sagen Sie Schlafstörungen den Kampf an!