So viel Training ist nötig, um gut zu schlafen

Olivia Rosenberg

15 Wochen vor

|

03/04/2024
Lifestyle
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Wie Bewegung die Nacht verbessert.

Eine kürzlich durchgeführte Studie, die von Aftonbladet vorgestellt wurde, beleuchtet den positiven Einfluss von regelmäßiger körperlicher Betätigung auf die Schlafqualität. 

Laut den Forschungsergebnissen der Universität Uppsala kann bereits ein moderates Trainingsprogramm von zwei bis drei Einheiten pro Woche signifikant zu einer Verbesserung des Schlafs beitragen. 

Diese Erkenntnisse basieren auf der Auswertung von Daten fast 4.400 Teilnehmern aus Schweden und weiteren acht europäischen Ländern.

Die Studie, veröffentlicht in der Fachzeitschrift BMJ Open, zeigt auf, dass Personen, die regelmäßig körperlich aktiv sind, eine um 55 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit haben, einen als „normal“ definierten Schlaf zu genießen – konkret zwischen sechs und neun Stunden pro Nacht – im Vergleich zu jenen, die keinen Sport treiben. 

Interessanterweise fühlten sich die gut schlafenden, aktiven Teilnehmer jedoch nicht energiegeladener als der Durchschnitt.

Die Ergebnisse unterstreichen die Bedeutung von regelmäßiger Bewegung nicht nur für die körperliche, sondern auch für die psychische Gesundheit. 

Sie legen nahe, dass die Integration von Sport in den Alltag ein effektives Mittel sein kann, um die Schlafqualität zu verbessern und somit das allgemeine Wohlbefinden zu fördern.