Lebensmittelrückruf: Diese Trockenfrüchte sollten Sie sofort zurückgeben

27/11/2023 10:47

Olivia Rosenberg

Rueckrufe
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Dringender Rückruf von Trockenfrüchten.

Meistgelesen heute

Ein aktueller Produktrückruf sorgt für Aufsehen: Die Matsa GmbH, eine Import-Export-Firma, hat einen Rückruf für getrocknete Aprikosen der Marke Homatop in der 300g Packung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12.2025 initiiert. 

Der Grund für diesen Schritt ist besorgniserregend: Es wurde eine Überschreitung des zulässigen Sulfitgehalts sowie eine fehlende Allergenkennzeichnung festgestellt. Diese Entdeckung wirft Fragen bezüglich der Sicherheitsstandards und Kontrollen bei Lebensmitteln auf.

Laut dem Bundessamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit kann ein erhöhter Sulfitgehalt, insbesondere für Allergiker, ernsthafte Gesundheitsrisiken bergen. Der Verzehr dieser spezifischen Trockenfrüchte wird daher dringend abgeraten.

Verbraucher, die das betroffene Produkt gekauft haben, können es produktwarnung.eu zufolge in den Verkaufsstellen zurückgeben und erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons eine Erstattung des Kaufpreises.

Diese Situation unterstreicht die Bedeutung einer sorgfältigen Überwachung und Kennzeichnung von Lebensmitteln, um die Gesundheit und Sicherheit der Verbraucher zu gewährleisten.