Gitarristen-Legende Duane Eddy stirbt im Alter von 86 Jahren

Geschrieben von Rikki Jürgensen

3 Wochen vor

|

02/05/2024
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Duane Eddy, eine prägende Figur der Rock-'n'-Roll-Geschichte, ist im Alter von 86 Jahren verstorben.

Duane Eddy, der wegweisende Gitarrist, der in den 1950er Jahren den Klang der elektrischen Gitarre maßgeblich prägte, ist gestorben.

Laut seiner Ehefrau Deed Abbate Eddy, die seinen Tod der New York Times bestätigte, erlag Eddy einem Krebsleiden in einem Krankenhaus in Franklin, Tennessee.

Eddys Einfluss auf den Rock-'n'-Roll war tiefgreifend und zeichnete sich durch eine Karriere aus, die Ende der 1950er und in den 1960er Jahren ihren Höhepunkt erreichte und während der er weltweit Millionen von Platten verkaufte.

Während seiner Karriere arbeitete Eddy mit verschiedenen Künstlern zusammen und trat bis in seine späteren Jahre hinein auf. Zu seinen bekanntesten Hits gehören ikonische Titel wie „Rebel Rouser“ und „Forty Miles of Bad Road“.

Ein Vertreter für Eddy beschrieb ihn gegenüber dem Billboard-Magazin als „den ersten Gitarrengott des Rock and Roll und einen wahrhaft bescheidenen und erstaunlichen Menschen“. Sein Tod wird in der Musikindustrie tief empfunden.

Duane Eddy hinterlässt seine Frau Deed, die er 1979 heiratete, und vier Kinder. Sein Erbe bleibt eine fortwährende Inspiration für Musiker und Fans gleichermaßen.