Hausbesitzer entdeckt 'Stranger Things'-ähnliches Phänomen: Mysteriöses schwarzes Wachstum unter Dielenbrettern sorgt für Aufregung

Geschrieben von Peter Zeifert

27 Wochen vor

|

14/11/2023
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Mysteriöses schwarzes Wachstum unter Dielenbrettern sorgt für Aufregung.

Die Entdeckung eines mysteriösen schwarzen Wachstums unter den Dielenbrettern eines Hauses in Melbourne hat sowohl Angst als auch Neugier geweckt. Australien, bekannt für seine einzigartige und manchmal erschreckende Tierwelt, hat nun etwas präsentiert, das an eine Szene aus "Stranger Things" erinnert.

Hannah Sycamore teilte Fotos dieses ungewöhnlichen Fundes in ihrem Haus auf der Facebook-Seite "Australia & New Zealand Fungus Identification" mit. Die Bilder, die das Wachstum in den feuchten Bedingungen, verursacht durch nasse Dielenbretter, zeigen, stachen deutlich unter den üblichen Pilzbildern auf der Seite hervor.

Der Beitrag zog schnell Aufmerksamkeit auf sich, wobei viele Kommentatoren Parallelen zur unheimlichen Serie "Stranger Things" zogen und ihren Alarm ausdrückten. Die Kommentare reichten von humorvollen Verweisen auf die Show bis hin zu Äußerungen echter Furcht.

Foto: Australia and New Zealand Fungus Identification

Inmitten des Trubels boten einige Gruppenmitglieder Einblicke in das, was das Wachstum sein könnte. Vorschläge umfassten Schleimpilz und Baumwurzeln, wobei eine Person sogar vorschlug, es könnten die schnurartigen Rhizomorphe von Armillaria, einer Pilzart, sein.

Der Moderator der Seite spekulierte, dass das Wachstum mit Bäumen außerhalb des Hauses in Verbindung stehen könnte und empfahl eine Bewertung durch einen Bauingenieur.

Foto: Australia and New Zealand Fungus Identification

Dr. Patricia Kaishian, eine Mykologie-Expertin am New Yorker Staatsmuseum, äußerte sich zu dem Thema. Im Gespräch mit der New York Post betonte sie die Schwierigkeit, eine definitive Identifikation allein anhand von Fotos vorzunehmen. Sie spekulierte jedoch, dass es sich um das Myzel eines 'Nassfäule'-Pilzes namens Coniophora puteana handeln könnte, der auch als 'Kellerfäule' bekannt ist.

Diese faszinierende Entdeckung in Melbourne hat nicht nur die vielfältigen und manchmal beunruhigenden Naturphänomene in Australien hervorgehoben, sondern auch eine lebhafte Diskussion unter Enthusiasten und Experten im Bereich der Mykologie ausgelöst.