8-jährige Maria erlebt Familientragödie: Die unterschätzte Gefahr von falsch gelagerten Kartoffeln

Geschrieben von Rikki Jürgensen

35 Wochen vor

|

06/10/2023
Welt
Foto: Privat
Foto: Privat
Die unterschätzte Gefahr von falsch gelagerten Kartoffeln.

Ein tragisches Unglück hat das Leben der kleinen Maria für immer verändert. Sie verlor ihre Eltern, ihren Bruder und ihre Großmutter auf grausame Weise.

Laut einem Bericht der Daily Mail war die Ursache dafür eine falsche Lagerung von Kartoffeln im Keller des Familienhauses.

Ein tödlicher Fehler mit fatalen Folgen

Marias Vater Mikhail wollte im Keller nach den Kartoffeln sehen, die die Familie für den Winter eingelagert hatte.

Was er nicht ahnte: Die Kartoffeln waren bereits stark verfault und setzten giftige Gase frei. Er wurde ohnmächtig und verstarb an den Folgen der Gasvergiftung.

Eine Kette tragischer Ereignisse

Nachdem Mikhail nicht zurückkehrte, machte sich seine Frau Anastasia auf die Suche nach ihm und ging ebenfalls in den Keller.

Auch sie wurde von den giftigen Gasen überwältigt und verlor ihr Leben. Ihr 18-jähriger Sohn Georgy, der nach seinen Eltern suchte, erlitt dasselbe Schicksal.

Zuletzt betrat auch Anastasias Mutter Iraida den Keller und wurde ein weiteres Opfer der tödlichen Gase.

Die Gemeinde steht Maria bei

Maria fand schließlich die leblosen Körper ihrer Familie im Keller. Ein Ermittler bestätigte, dass alle an einer Gasvergiftung starben, die durch die verfaulten Kartoffeln verursacht wurde.

Die Gemeinde hat sich nun zusammengeschlossen, um Maria in dieser schweren Zeit emotional und finanziell zu unterstützen.