Durchbruch im Nahen Osten? Israel bietet Hamas neue Feuerpause an

20/12/2023 07:59

Olivia Rosenberg

Welt
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Neue Hoffnung für den Gazastreifen

Meistgelesen heute

Israel hat laut einem Bericht des Nachrichtenportals Axios, der sich auf zwei israelische Beamte und eine weitere informierte Quelle beruft, der Hamas eine erneute Kampfpause von mindestens einer Woche im Gazastreifen angeboten. 

Im Gegenzug erwartet Israel die Freilassung von mehr als drei Dutzend Geiseln durch die islamistische Hamas. 

Dieser Vorschlag wurde über den Vermittler Katar unterbreitet und beinhaltet die Freilassung der restlichen in Gaza festgehaltenen Frauen, Männer über 60 Jahre und anderer kranker oder schwer verwundeter Geiseln.

Israels Präsident Isaac Herzog hatte zuvor eine neue humanitäre Pause in Aussicht gestellt, um die Freilassung von Geiseln zu ermöglichen. 

Dieser Vorschlag, von dem der Spiegel berichtet, folgt auf eine einwöchige Feuerpause im vergangenen Monat, während der 105 Geiseln freikamen und Israel im Gegenzug 240 palästinensische Häftlinge aus israelischen Gefängnissen entließ. 

Die Hamas hatte zuvor erklärt, keine Verhandlungen ohne ein Ende der Kampfhandlungen Israels führen zu wollen.

Am Mittwoch wird Hamas-Chef Ismail Hanijeh in Ägypten zu Gesprächen über eine Waffenruhe im Gazastreifen und einen Gefangenenaustausch mit Israel erwartet. 

Israel erwägt zudem die Errichtung eines humanitären Lagers im Norden des Gazastreifens nach Ende der derzeitigen intensiven Kampfphase. 

Der Uno-Sicherheitsrat hat eine Abstimmung über eine neue Gazaresolution auf Bitten der USA erneut verschoben, während die israelische Armee nach Raketenbeschuss Stellungen im Libanon angegriffen hat.