Massive russische Angriffe aus allen Richtungen in Awdijiwka

24/11/2023 14:49

Jasper Bergmann

Welt
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Massive russische Angriffe aus allen Richtungen in Awdijiwka.

Meistgelesen heute

Die ostukrainische Stadt Awdijiwka, in der Nähe der von Russland gehaltenen Hochburg Donezk, erlebt einen unerbittlichen Angriff der russischen Streitkräfte, so Vitaly Barabash, der Leiter der Stadt. Trotz der fast vollständigen Einkreisung und systematischen Beschusses steht die Stadt seit 2014 als Symbol des Widerstands.

Laut der Moscow Times berichtet Barabash, dass Awdijiwka derzeit die dritte Welle von Angriffen erlebt, mit Attacken aus allen Richtungen, einschließlich der südlichen und nördlichen Flanken.

Im Fokus dieser Angriffe steht die Industriezone der Stadt, die aufgrund ihrer asphaltierten Oberfläche für Maschinen zugänglich ist.

Die Intensität der russischen Offensive zeigt sich im Einsatz von gelenkten Luftbomben und Streumunition, was täglich zu 30 bis 40 bedeutenden Angriffen führt.

Dieses schwere Bombardement hat die Bevölkerung von Awdijiwka drastisch von etwa 30.000 Einwohnern vor dem Krieg auf nur noch 1.350 Bewohner reduziert, wobei allein in der letzten Woche 102 Personen evakuiert wurden.

Trotz der Zerstörung bleibt Awdijiwka eine Bastion ukrainischer Standhaftigkeit. Die strategische Lage der Stadt in der Region Donezk, einem Gebiet, das vom Kreml zusammen mit drei weiteren Regionen beansprucht wird, macht sie zu einem kritischen Streitpunkt im anhaltenden Konflikt.

Die Widerstandsfähigkeit von Awdijiwka und seiner Bewohner symbolisiert weiterhin den breiteren ukrainischen Widerstand gegen die russische Aggression.