Neuer Trend in der Personalpolitik: Molkerei stellt nur noch Über-60-Jährige ein

Geschrieben von Olivia Rosenberg

22 Wochen vor

|

14/12/2023
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Italienischer Unternehmer setzt auf Erfahrung.

In einer bemerkenswerten Wendung in der Personalpolitik hat Roberto Brazzale, Mitinhaber der italienischen Molkerei Brazzale AG, eine unkonventionelle Entscheidung getroffen, die in der heutigen Arbeitswelt selten zu finden ist. 

Enttäuscht von der Arbeitsleistung seiner jüngeren Mitarbeiter, die er in den letzten drei Jahren für neue Geschäftszweige eingestellt hatte, hat Brazzale beschlossen, in einer Abteilung seines Unternehmens ausschließlich Mitarbeiter über 60 Jahre einzustellen. 

Brazzale, der seine Erfahrungen gegenüber Südtirolnews teilte, betonte, dass die älteren Mitarbeiter noch voller Energie und Leidenschaft seien.

Er sieht in ihnen kommunikationsstarke Fachkräfte, die mitten im Berufsleben stehen und bereit sind, sich neuen Herausforderungen zu stellen. "Die 60-Jährigen von heute sind die neuen 40-Jährigen", so Brazzale. 

Er ist der Meinung, dass diese Altersgruppe über Fähigkeiten verfügt, die sonst nirgendwo zu finden seien. Diese ungewöhnliche Personalstrategie wirft ein neues Licht auf die Wertschätzung von Erfahrung und Reife im Arbeitsleben. 

Brazzale betont, dass es ihm nicht darum gehe, etwas Gutes zu tun, sondern dass er in den älteren Mitarbeitern echte Profis mit vielen Fähigkeiten sieht. Seine Entscheidung, über 60-Jährige einzustellen, sei die beste gewesen, die er treffen konnte.

Die Entscheidung von Brazzale könnte ein Signal für andere Unternehmen sein, die Vielfalt und Erfahrung in ihren Teams zu schätzen und zu fördern. 

In einer Zeit, in der die Arbeitswelt zunehmend von jungen Talenten dominiert wird, zeigt Brazzales Ansatz, dass ältere Mitarbeiter wertvolle Beiträge leisten können und dass Erfahrung ein unschätzbarer Vorteil ist.