Russisches Fernsehen bezeichnet Trump-Anhänger als 'Rednecks' und 'Primitive Menschen'

Geschrieben von Peter Zeifert

Foto: X / Aspects and Angles / Shutterstock.com
Foto: X / Aspects and Angles / Shutterstock.com
Russisches Fernsehen bezeichnet Trump-Anhänger als 'Rednecks' und 'Primitive Menschen'.

In einer jüngsten Ausstrahlung auf dem russischen Staatsfernsehen wurden Anhänger des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump in scharfer Form kritisiert. Während einer Sendung auf dem staatseigenen Sender NTV, insbesondere im Programm "Treffpunkt", äußerte sich der Journalist und politische Kommentator Maxim Yusim abfällig über Trumps Wählerschaft.

In einem 52 Sekunden langen Ausschnitt, der von Ron Filipkowski, dem Chefredakteur von MeidasTouch, geteilt wurde, bezeichnete Yusim Trumps Anhänger als "primitive Menschen" und kritisierte sie für ihre Verwendung von "Klischees und dummen Slogans".

Diese Bemerkungen sorgten im Publikum und unter den Gästen des Panels für große Heiterkeit, wobei auch der Begriff "Rednecks" fiel, was erneut Gelächter auslöste.

Die Kritik beschränkte sich jedoch nicht nur auf die Anhänger Trumps. Auch der ehemalige Präsident selbst wurde Ziel spöttischer Kommentare. Unter anderem wurde behauptet, er könne nichts anderes als die immer gleichen 10 Wörter wiederholen, und es wurde sich darüber lustig gemacht, dass er erneut für das Präsidentenamt kandidiert.

Das vollständige Video können Sie unten anschauen: