Russland führt Raketenangriffe auf Kiew und andere ukrainische Städte durch

Geschrieben von Jasper Bergmann

17 Wochen vor

|

23/01/2024
Foto: Telegram
Foto: Telegram
Russland führt Raketenangriffe auf Kiew und andere ukrainische Städte durch.

Russland hat am frühen Morgen des 23. Januar eine Reihe von Raketenangriffen auf mehrere ukrainische Städte, darunter Kiew, Charkiw und Pawlohrad, gestartet. Diese Angriffe führten zu erheblichen Schäden in Wohngebieten und verursachten mindestens einen Todesfall sowie mindestens acht Verletzte, wie von Beamten berichtet wurde.

Der Bürgermeister von Kiew, Vitali Klitschko, teilte über seinen Telegram-Kanal mit, dass sieben Personen in der Hauptstadt verletzt wurden, wobei sechs hospitalisiert werden mussten. Unter den Verletzten war ein 13-jähriger Junge, der sofort vor Ort behandelt wurde. Die meisten Verletzungen ereigneten sich im Solomjanskyj-Bezirk von Kiew, wo durch den Angriff der Eingang eines Mehrfamilienhauses zerstört wurde, wie Kyiv Independent berichtet.

Im Swjatoschynskyj-Bezirk von Kiew verursachte ein Raketenangriff, dass parkende Autos auf einer Wohnstraße Feuer fingen. Klitschko berichtete später, dass ein nicht bewohntes zweistöckiges Gebäude im Bezirk in Flammen stand.

In einem Apartmentgebäude im gleichen Bezirk wurde ein nicht explodierter Sprengkopf gefunden, was zur Evakuierung der Bewohner führte.

Des Weiteren trafen Raketen eine nicht bewohnte Struktur im Petscherskyj-Bezirk der Hauptstadt. In den betroffenen Vierteln kam es zu teilweisen Unterbrechungen der Strom- und Wasserversorgung, wobei die Einsatzkräfte aktiv daran arbeiteten, die Dienste wiederherzustellen.

Auch die Stadt Pawlohrad in der Oblast Dnipropetrowsk wurde von einem massiven Raketenangriff getroffen, wie Gouverneur Serhii Lysak bestätigte. Dieser Angriff forderte mindestens einen Toten und einen Verletzten.

In Charkiw meldete der regionale Gouverneur Oleh Synjehubow frühmorgendliche Schäden an der zivilen Infrastruktur. Insbesondere wurde ein Hochhaus im Kyjiwskyj-Bezirk von Charkiw getroffen, wobei Eingänge zerstört und Menschen unter den Trümmern eingeschlossen wurden.