Überraschender Wahltermin in Großbritannien

Geschrieben von Olivia Rosenberg

2 Wochen vor

|

23/05/2024
Welt
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Rishi Sunak setzt Parlamentswahl auf Juli an.

Großbritanniens Premierminister Rishi Sunak hat überraschend angekündigt, dass die nächste Parlamentswahl am 4. Juli stattfinden wird. Diese Ankündigung kam, nachdem er sein Kabinett zu einem Treffen in London einberufen hatte.

Laut Sunak sei nun der Zeitpunkt gekommen, an dem Großbritannien über seine Zukunft entscheiden müsse. Er betonte, dass nur eine von ihm geführte konservative Regierung die Wirtschaft stabilisieren könne. 

Viele Beobachter sehen diesen Schritt als riskantes Manöver, da Umfragen zufolge die Labourpartei von Keir Starmer deutlich in Führung liegt. Die Quelle dieser Informationen ist ein Artikel von DER SPIEGEL.

Sunak hat seit seiner Amtsübernahme im Oktober 2022 die Konservativen nicht aus ihrem Umfragetief führen können. 

Die Labourpartei liegt etwa 20 Prozentpunkte vor den Tories, was bei der kommenden Wahl zu einer historischen Niederlage für die seit 2010 regierende Partei führen könnte. 

Trotz mehrerer wirtschaftlicher Ankündigungen und einer jüngst gesunkenen Inflation, konnten die Konservativen ihren Rückstand nicht verringern. Bei den letzten Kommunalwahlen verloren sie zahlreiche Sitze und wichtige Positionen.

Die Entscheidung, den Wahltermin auf den Sommer vorzuziehen, hat in politischen Kreisen für Aufsehen gesorgt. 

In Großbritannien hat der Premierminister die Freiheit, den Wahltermin innerhalb einer bestimmten Frist festzulegen. 

Die Opposition drängt Sunak schon seit Monaten, einen Termin zu nennen, und wirft ihm vor, den Wahltermin angesichts der schlechten Umfragewerte hinauszuzögern. 

Sunak betonte, dass nur seine Partei in der Lage sei, die wirtschaftliche Sicherheit und die Chancen für alle zu verbessern. Die kommenden Wochen werden zeigen, ob diese Strategie aufgeht und wie die Wähler auf die vorgezogenen Wahlen reagieren werden.