Ukrainischer Präsident Selenskyj legt seine persönlichen Einkünfte für 2022 offen

Geschrieben von Jasper Bergmann

16 Wochen vor

|

28/01/2024
Foto: Ukraine
Foto: Ukraine
Ukrainischer Präsident Selenskyj legt seine persönlichen Einkünfte für 2022 offen.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat kürzlich seine Finanzdaten für das Jahr 2022 veröffentlicht, was einen bemerkenswerten Einkommensrückgang im Vergleich zu den Vorjahren zeigt. Die am 28. Januar öffentlich gemachte, verpflichtende Erklärung hebt die finanziellen Auswirkungen des anhaltenden Konflikts in der Ukraine auf den Haushalt des Präsidenten hervor.

Die offizielle Erklärung auf der Präsidentenwebseite zeigt eine Reduzierung des Haushaltseinkommens um 1,8 Millionen UAH (ungefähr 43.700 Euro), was das Gesamteinkommen auf 3,7 Millionen UAH (89.600 Euro) für 2022 senkt. Diese Zahl stellt einen signifikanten Rückgang gegenüber den 262.000 Euro im Jahr 2021 dar, zu denen fast 129.000 Euro aus dem Verkauf von Staatsanleihen beitrugen. Darüber hinaus war das Einkommen von 2021 bereits etwa 289.000 Euro geringer als das von 2020.

Der Rückgang von Selenskyjs Einkommen im Jahr 2022 wird auf ausgesetzte Mietvereinbarungen zurückgeführt, eine direkte Folge der russischen Invasion in vollem Umfang, die verschiedene Einkommensquellen beeinträchtigt.

In der Erklärung wird auch Selenskyjs Abschluss des Registrierungsprozesses für 22 Marken im Jahr 2021 offengelegt, ein Projekt, das lange vor seiner Präsidentschaft begonnen wurde. Der Bericht listet insgesamt mehrere Dutzend Marken auf.

Was die Vermögenswerte betrifft, so gab es keine Veränderungen in Selenskyjs Besitztümern. Seine Erklärung umfasst sieben Wohnungen und zwei Fahrzeuge, einen Range Rover und einen Mercedes. Diese jüngste finanzielle Offenlegung bietet einen Einblick in die persönlichen wirtschaftlichen Auswirkungen des Krieges auf den Führer der Ukraine und unterstreicht die breitere Auswirkung des Konflikts auf Einzelpersonen und Familien.