Unglaubliche Reise: Katze wandert 1000 Kilometer, um ihre Besitzerin zu finden

Olivia Rosenberg

31 Wochen vor

|

17/11/2023
Welt
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Verlorene Katze durchquert Europa.

In einem bemerkenswerten Akt der Treue und Ausdauer hat eine Katze namens Lisi fast 1000 Kilometer zurückgelegt, um ihre Besitzerin zu finden. 

Die Reise, die von Frankreich bis nach Braunschweig in Niedersachsen führte, dauerte ganze sechs Monate. Lisi, die während einer Übernachtung in der Nähe von Versailles entwich, wurde schließlich von einer jungen Frau in Braunschweig aufgegriffen. 

Diese entdeckte über den Chip der Katze, dass Lisi einer 74-jährigen Frau gehört, die mittlerweile in Düsseldorf wohnt, wie die Rheinische Post berichtete.

Die Besitzerin, die im Juni aus ihrem Haus in Périgord, Südwestfrankreich, nach Düsseldorf umgezogen war, war am Boden zerstört, als Lisi verschwand. "Das hat mir das Herz gebrochen, wir hatten eine echte Bindung", sagte sie. 

Nach monatelanger Ungewissheit und vielen Anrufen bei den französischen Behörden kam schließlich der erlösende Anruf: Lisi wurde gefunden. Die junge Frau aus Braunschweig brachte Lisi mit dem Zug nach Düsseldorf, wo sie von ihrer Besitzerin freudig empfangen wurde.

"Nach diesem Abenteuer werde ich sie nie wieder gehen lassen", erklärte die überglückliche Besitzerin. Diese Geschichte zeigt die bemerkenswerte Ausdauer und Treue von Haustieren und die emotionale Bindung zwischen Tieren und ihren Besitzern.