Ungekanntes Radiosignal aus dem Weltraum entdeckt: Ein noch nie gesehener schneller Radioausbruch

Geschrieben von Jasper Bergmann

Foto: Wikimedia Commons
Foto: Wikimedia Commons
Ein noch nie gesehener schneller Radioausbruch.

Ein neuer und beispielloser Typ eines "schnellen Radioausbruchs" (FRB) wurde aus dem Weltraum detektiert und fügt sich in eines der spannendsten Rätsel der letzten Jahrzehnte ein, das sowohl die wissenschaftliche Gemeinschaft als auch die breite Öffentlichkeit fasziniert.

Erstmals im Jahr 2007 entdeckt, kommen diese ungewöhnlichen Ausbrüche von Radiowellen aus weiter Ferne, manchmal in regelmäßigen Abständen und manchmal mit immenser Kraft. Bekannt als FRBs, bleiben sie weiterhin ein Rätsel für Experten.

In einer aktuellen Entwicklung offenbart eine diese Woche von der Royal Astronomical Society des Vereinigten Königreichs veröffentlichte Studie, die von Futurism berichtet wurde, dass Forscher einen noch nie zuvor gesehenen Ausbruch entdeckt haben.

Benannt als "FRB 20220912A", wurde er vom Allen Telescope Array des SETI-Instituts (Search for Extra-Terrestrial Intelligence) eingefangen, einer Einrichtung, die aus zweiundvierzig Antennen besteht und ein Radioteleskop in den Cascade Mountains im Norden Kaliforniens bildet. Über zwei Monate hinweg detektierte das Team fünfunddreißig Radioausbrüche von einer einzigen Quelle.

Im Gegensatz zu früheren FRBs, die dazu neigten, sich gleichmäßig zu wiederholen, wurde bei diesem neuen Ausbruch ein Abfall in der zentralen Frequenz der Ausbrüche festgestellt. CNN beschrieb es als "himmlische Rutschpfeife", eine treffende Metapher für das Phänomen. Die genaue Natur und Ursache dieses FRB bleiben ein Geheimnis.

"Diese Studie ist aufregend, weil sie sowohl die bekannten Eigenschaften der FRBs bestätigt als auch einige neue entdeckt", sagte Sofia Sheikh, Astronomin am SETI-Institut und Hauptautorin der Studie, in einer Erklärung.

Die Theorien über die Herkunft dieser schnellen Radioausbrüche sind vielfältig. Die beliebteste Theorie besagt, dass FRBs von den stark magnetisierten Überresten eines Sterns nach dessen gravitativem Kollaps emittiert werden. Wenn Sie Ihre Familie dieses Weihnachten beeindrucken möchten, könnten Sie vorschlagen, die letzten Signale eines sterbenden Himmelskörpers anzuhören, um einen dramatischen Effekt zu erzielen.