Die Uhren werden wieder umgestellt: Wissenswertes rund um das Thema

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Alles, was Sie wissen müssen – von Merksprüchen bis zu internationalen Regelungen

Die Zeitumstellung zwischen Sommer- und Winterzeit ist ein Phänomen, das in vielen Teilen der Welt praktiziert wird und regelmäßig für Diskussionen sorgt. 

Auf der Webseite zeitumstellung.de finden Interessierte eine umfassende Sammlung von Informationen zu diesem Thema, einschließlich der historischen Hintergründe, der aktuellen Termine und der Regelungen in Deutschland sowie international. 

Besonders hervorzuheben ist, dass die nächste Zeitumstellung in Deutschland an diesem Sonntag, den 31. März 2024, stattfindet, bei der die Uhren um eine Stunde vorgestellt werden, um die Sommerzeit einzuläuten.

Es bieten sich außerdem praktische Merksprüche, um sich die Richtung der Zeitumstellung leichter zu merken, wie "Im Frühjahr kommen die Gartenmöbel VORS Haus und im Herbst wieder zurück ins Haus".

Darüber hinaus bringt die Zeitumstellung auch immer Vor- und Nachteile mit sich. Diese reichen von potenziellen Energieeinsparungen durch eine bessere Ausnutzung des Tageslichts bis hin zu gesundheitlichen Risiken und Störungen des Schlafes, die durch die Anpassung des menschlichen Biorhythmus an die neue Zeit entstehen können.

Aufgrund der Vor- und Nachteile der Zeitumstellung gab es bereits Diskussionen zu Alternativen und zur Abschaffung der Zeitumstellung. 

Dieses Thema hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen, mit einigen Ländern, die bereits Schritte unternommen haben, um die Praxis zu beenden.