Entspannt in den Schlaf: Drei Schlüssel für eine wirksame Abendroutine

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Wie Sie vor dem Schlafengehen abschalten.

In unserer schnelllebigen und digital dominierten Welt ist Stress ein ständiger Begleiter vieler Menschen. Um dem entgegenzuwirken, kann die Etablierung von Routinen im Alltag eine wertvolle Stütze bieten. 

Eine effektive Abendroutine kann insbesondere dabei helfen, den Stress des Tages hinter sich zu lassen und eine erholsame Nacht zu fördern. 

Die Freundin schlägt drei Maßnahmen vor, die in jede Abendroutine integriert werden können, um den Alltagsstress abzubauen und die Schlafqualität zu verbessern.

Zunächst wird empfohlen, sich abends bewusst Zeit für sich selbst zu nehmen. Das kann das Führen eines Tagebuchs, Dehnübungen oder eine entspannende Hautpflegeroutine umfassen. 

Zweitens sollte etwa eine Stunde vor dem Schlafengehen auf Bildschirme verzichtet werden, um die Melatoninproduktion nicht zu stören. 

Stattdessen könnten Meditation, Atemübungen oder das Lesen eines Buches zur Entspannung beitragen. Schließlich kann die Planung für den nächsten Tag bereits am Abend Stress reduzieren. 

Das Vorbereiten des Frühstücks oder das Herauslegen der Kleidung für den nächsten Tag sind praktische Schritte, um den Morgen zu erleichtern.