Heizkosten sparen: Warum Sie Ihre Heizkörper jetzt reinigen sollten

Olivia Rosenberg

27 Wochen vor

|

14/12/2023
Lifestyle
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Der einfache Trick mit Ihren Heizkörpern.

Die Reinigung von Heizkörpern ist ein wichtiger, aber oft vernachlässigter Aspekt der Haushaltsführung. 

Wie Bild der Frau berichtet, ist es besonders wichtig, Heizkörper auch von innen zu reinigen, um nicht nur den Staubgeruch loszuwerden, sondern auch Heizkosten zu sparen. 

Staub im Inneren der Heizung kann nämlich dazu führen, dass die Wärme nur erschwert an die Raumluft abgegeben wird. In Räumen wie Bad und Küche, wo Feuchtigkeit und Fett hinzukommen, bildet sich eine noch undurchlässigere Schicht.

Die Reinigung von Heizkörpern, insbesondere von Plattenheizkörpern mit vielen Lamellen oder Zwischenräumen, kann herausfordernd sein. Es wird empfohlen, nur kalte Heizkörper zu reinigen, um Verbrennungen zu vermeiden. 

Gitter sollten abgenommen und separat gereinigt werden. Ein altes Laken oder Zeitungspapier unter dem Heizkörper fängt den Dreck auf. 

Der lose Schmutz kann mit einem Staubsauger und einem kleinen Bürstenaufsatz entfernt werden. Hartnäckige Verschmutzungen lassen sich mit einer Heizkörperbürste beseitigen.

Ein weiterer Tipp ist das regelmäßige Entlüften der Heizkörper, da Luft im Heizkörper mehr Energie benötigt, um die eingestellte Temperatur zu erreichen. Dies kann die Heizkosten um bis zu 15 Prozent reduzieren.