Frustration über instabiles WLAN? Trennen Sie dieses kleine Gerät, und das Problem könnte gelöst sein

Geschrieben von Rikki Jürgensen

13 Wochen vor

|

17/02/2024
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Trennen Sie dieses kleine Gerät, und das Problem könnte gelöst sein.

In der heutigen vernetzten Welt ist ein stabiles WLAN-Signal unerlässlich, sei es für das Homeoffice, das Streaming von Filmen oder einfach nur zum Surfen im Internet. Doch was, wenn die Verbindung ständig abbricht oder so langsam ist, dass selbst einfache Webseiten ewig zum Laden brauchen? Bevor Sie Ihren Router austauschen oder den Internetanbieter wechseln, könnte die Lösung viel einfacher sein, als Sie denken.

Der unerwartete Störenfried: USB 3.0-Geräte

Ein häufig übersehener Störfaktor für WLAN-Netzwerke sind USB 3.0-Geräte. Diese praktischen Helfer für die Übertragung von Daten und das Anschließen externer Geräte können tatsächlich die Ursache für Ihr WLAN-Problem sein. USB 3.0-Geräte, insbesondere solche, die in der Nähe Ihres Routers oder WLAN-Empfängers platziert sind, können aufgrund ihrer Betriebsfrequenz erhebliche Interferenzen im 2,4-GHz-Band verursachen. Dieses Band wird von den meisten WLAN-Routern genutzt, um Signale im Haus zu verteilen.

Einfache Lösungen zur Verbesserung der WLAN-Leistung

Die gute Nachricht ist, dass das Problem mit ein paar einfachen Schritten behoben werden kann:

  • USB 3.0-Geräte trennen: Überprüfen Sie, ob in der Nähe Ihres Routers USB 3.0-Geräte angeschlossen sind. Wenn ja, versuchen Sie, diese zu trennen und überprüfen Sie, ob sich die WLAN-Leistung verbessert.

  • Frequenzband wechseln: Falls Ihr Router das 5-GHz-Band unterstützt, wechseln Sie zu diesem Frequenzband, das weniger anfällig für Interferenzen durch USB 3.0-Geräte ist.

  • Router-Position überdenken: Ein zentral gelegener Router, frei von direkten Hindernissen und möglichst hoch platziert, kann die WLAN-Abdeckung im ganzen Haus verbessern.

Strategische Platzierung des Routers

Zusätzlich zur Lösung des USB 3.0-Problems können Sie auch die Position Ihres Routers überdenken. Einige Tipps für eine optimale Platzierung:

  • Zentralität: Platzieren Sie den Router im Zentrum Ihres Zuhauses für eine gleichmäßige Signalverteilung.

  • Höhe: Ein höher gelegener Standort verbessert die Signalreichweite.

  • Hindernisse vermeiden: Halten Sie den Router fern von großen Metallgegenständen oder elektronischen Geräten.

Fazit

Durch die Beachtung dieser Tipps können Sie die Leistung Ihres WLAN-Netzwerks erheblich verbessern, ohne teure Hardware-Upgrades oder Anbieterwechsel in Betracht ziehen zu müssen. Ein stabiles und schnelles WLAN ist oft nur ein paar einfache Anpassungen entfernt.