Russische Truppen beschießen Trolleybus in Cherson: Polizei-Sergeant getötet

Jasper Bergmann

39 Wochen vor

|

19/09/2023
Welt
Photo: TG Prokudin
Photo: TG Prokudin
Polizei-Sergeant getötet.

Am 19. September griffen russische Besatzer die Stadt Cherson mit Artillerie an. Ein Trolleybus geriet unter feindlichen Beschuss, wobei ein 49-jähriger Polizei-Sergeant getötet wurde.

Dies wurde von der Nationalpolizei und dem Leiter der Chersoner Regionalverwaltung, Alexander Prokudin, auf Telegram bestätigt.

Laut der Nationalpolizei wurde der 49-jährige Polizei-Sergeant am Morgen in Cherson durch den Beschuss der russischen Artillerie getötet. Zwei weitere Zivilisten erlitten schwere Verletzungen, als die feindliche Artillerie den Trolleybus mit Passagieren beschädigte.

Die Verletzten wurden ins Krankenhaus eingeliefert.

Nach Angaben von Prokudin wurden zwei Passagiere verletzt - Männer im Alter von 33 und 57 Jahren.

Sie wurden ins Krankenhaus gebracht, wo sie untersucht und medizinisch versorgt werden.

Darüber hinaus führte der feindliche Treffer dazu, dass ein Lagerhaus in Brand geriet. Rettungskräfte löschen derzeit ein Feuer auf einer Fläche von etwa 1000 Quadratmetern.